Links

Links

Orbital live on KEXP

Wer den Gebrüdern Hartnol aka Orbital mal live beim Knöppedrehen zusehen möchte, ohne gleich einen Kurzurlaub auf der Insel zu buchen, kann das in diesem schicken kleinen Video tun, das während eines kleinen Radiokonzerts gedreht wurde. Sie spielen die fünf besten Tracks aus ihrem aktuellen und – ich wiederhole mich gerne – großartigen Album Wonky. Ich empfehle, das Video laut und in HD zu schauen – klingt besser.

[via]

Berlin Festival 2012

Mein Verhältnis zu diesem kleinen familiären Großstadtfestival ist etwas belastet aber so gänzlich ignorieren kann man es als Berliner eben auch nicht. Einerseits sind da meine negativen Erfahrungen von vor zwei Jahren, auf der anderen Seite: Wann bekommt man schon mal so ein umfangreiches Line-Up direkt vor die Haustür gesetzt? Da sich dieses Jahr obendrein eine meiner absoluten Lieblingsbands angekündigt hatte, blieb mir keine andere Wahl, ich war wieder im alten Flughafen.

Weiterlesen

Heavy Rotation

Tenacious D – Rize of the Fenix
Das neue Tenacios D – Album ist da, wie gehabt die perfekte Mischung aus Rock’n’Roll und nicht-jugendfreiem Hörspiel. Bei Soundcloud kann man sich vorab ein Bild davon machen. Es lohnt sich.

[via]

Orbital im Brother-Battle
Dieses Mal gibt es keine Musik von Orbital, sondern ein Brother Battle. Das ist ein kleines Quiz, das ein paar spannende Einblicke in die Bandinterna der nun doch schon recht betagten Band gewährt.

Boddika – Acid Jackson
Ein sehr schönder 303-Track, gefunden bei Taniths Track of the Day, wo er auch nochmal auf die wunderbare 303-Tasse hinweist, die ich wirklich gerne hätte.

Orbital – Wonky

Unermessliche Vorfreude kann zu einem Problem werden und zwar dann, wenn man sich sehr lange auf etwas freut, das dann die inzwischen ebenfalls unermesslichen Erwartungen nicht zu erfüllen vermag. Mit dem neuen Orbital-Album geht es mir zum Glück vollkommen anders. Wonky heißt es und klingt von vorne bis hinten genau so großartig, wie es nur ein Orbital-Album vermag. Das mag nicht jeder so empfinden und manch einer mag Orbital und mir vorwerfen, dass wir uns musikalisch seit den Neunzigern nicht mehr weiterentwickelt haben. Aber das ist natürlich erstens Blödsinn und zweitens vollkommen egal, denn hier ist einfach ein wunderbares Stück Musik erschienen, dass ich aller Welt ans Herz legen möchte.

Orbital spielen übrigens dieses Jahr auf dem Berlin Festival. Ihr wisst, wo ihr mich findet.

Hier mal die drei bisher erschienenen Videos zum Album:

Wonky

New France


Sieh alle / clip Orbital

Never

Heavy Rotation X

OrbitalNever

Das neue Album ist offenbar fertig und wird gerade bei Flood feingeschliffen. Ich bin mir sicher, Orbital mag mich genauso, wie ich sie: Ihr neues Album wird im April 2012 veröffentlicht. Das ist einerseits viel zu lange hin, aber andererseits kann ich meinen Geburtstag auch schlecht vorziehen. Um mir die ewig lange Wartezeit zu verkürzen, spendieren sie mir und euch einen Track im Vorraus. Never ist zunächst eher entspannt, gewinnt hintenraus aber nochmal ein wenig Fahrt und hat genau den typischen Pillenrave-Sound, den ich an Orbital so mag.

Hier kann man sich den Track herunterladen.

[via]

BeatlesWANNA HLD YR HANDHELD

Ok, eigentlich müsste ich als Interpreten die 8-Bit Operators nennen, aber die kennt ja kein Schwein. Wie auch immer, die 8-Bit Operators haben viele Beatles-Songs gecovert und – ihr ahnt es – sie in 8-Bit neuinterpretiert. Mit alldem würde ich euch hier gar nicht belästigen – 8-Bit-Musik ist als Gag mal ganz nett, aber für mich nicht besonders alltagstauglich – aber gleich der erste Song auf dem Album ist eine Version von Tomorrow Never Knows und der klingt ziemlich nett. Allein dafür kann man die viele Arbeit, die da sicherlich hintersteckt, auch mal würdigen.

Kaufen kann man sich das übrigens auf Bandcamp.

[via]

Fatboy SlimRight Here, Right Now

Und gleich noch was Altes hintendran: Der Song ist gleichermaßen alt, wie er herausragend gut ist. Aber das Video ist neu und schick.

[via]

Orbital is back

Da fall ich ja aus allen Wolken: Orbital sind zurück!!! Ach was, da pack ich glatt ein viertes Ausrufezeichen aus: ! Ha.

Anfang des Jahres haben sie ein Videotagebuch gestartet, in dem sie den aktuellen Produktionsprozess des neuen Albums dokumentieren und gelegentlich ein paar Soundschnippsel zum Besten geben. Und so unausgegoren das alles zum Teil noch klingt, löst doch jeder einzelne Ton aus ihrem Studio große Vorfreude bei mir aus.

Hier Teil 1:

Die Wiedervereinigung der Gebrüder Hartnoll ist aber eigentlich schon ein alter Hut: Bereits seit 2009 sind sie anlässlich des 20-jährigen Orbital-Jubiläums schon wieder zusammen auf Tour und darüber hinaus als DJs auf diversen Festivals unterwegs.

Außerdem ist bereits letztes Jahr eine fantastische Single mit dem Titel The Gun Is Good (Amazon-Partnerlink) erschienen:

Schlimm, dass das alles an mir vorbei gehen konnte. Aber hey, es wird ein neues Orbital-Album geben!!!!