in sixumbrellas music

Toxicbeats – Suneshineride (Remix)

Als ich den Track zum ersten Mal gehört habe, war ich schlichtweg begeistert. Suneshineride schafft es halbwegs in nur dreieinhalb Minuten das ganze kreative Potenzial zu vermitteln, dass uns damals zu Füßen lag. Ich bin erst später als Bassist* zu Toxicbeats dazu gestoßen, die Entstehungsgeschichte zu Sunshineride kenne ich daher nur aus Erzählungen.

Sie hatten irgendwie dieses Mädchen kennengelernt, das den magischen Gesang beigesteuert hat. An der Warschauer Brücke haben sie sie getroffen, als sie gerade von wem auch immer versetzt wurde. Es heißt, sie habe später in der ersten Staffel von Star Search eine Platzierung unter den besten Zehn erreicht und wenn wir über sie sprachen, nannten wir sie immer Anna von Star Search, als würde sie einen Adelstitel tragen. Ich nehme an der Rest des Tracks ist in einer dieser legendären Wohnzimmer-Sessions entstanden, wie auch ich sie später noch häufig erleben durften – später dann auch in der WG mit Polizeibesuch wegen angeblicher Ruhestörung. In den Samples die mir zur Verfügung standen ist an einer Stelle die Stimme eines Vaters zu hören, der sich besorgt nach dem Verbleib der Weihnachtsbaumspitze erkundigt. Diese Bandproben familiär zu nennen, trifft es glaube ich ganz gut.

Das Original:
Toxicbeats – Sunshineride

Es war eine faszinierende Zeit, die leider viel zu schnell wieder vorbei war. Die Songs, die wir gemacht haben, kamen eigentlich nie über Demo-Niveau hinaus. Trotzdem bin ich der Meinung, dass wir damals ein paar echte Talente dabei hatten und mit ein bisschen mehr Glück, hätten wir auch echt was Großes auf die Beine stellen können. Suneshineride ist meiner Meinung nach der beste Track, der damals entstanden ist und dessen Magie auch heute noch funktioniert.

Seit ich dabei war, wollte ich unbedingt einen Remix davon machen. Mir schwebte von Anfang an irgendwas mit Drum&Bass vor, was ja auch irgendwie nahelag. Allerdings bin ich daran vor sieben oder acht Jahren gnadenlos gescheitert. Drum&Bass gehört auch heute nicht unbedingt zu meinen Stärken, aber ich glaube, dass ich der Herausforderung heute besser gewachsen bin als damals. Aber hört selbst!

Der Remix:
Toxicbeats – Sunshineride (Sixumbrellas Remix) by sixumbrellas

Noch ein Wort zu den Lizenzen: Ich habe das Original in meine Soundcloud hochgeladen, um es hier im Beitrag einbetten zu können. Da ich allerdings keinerlei Rechte an dem Song besitze, habe ich die Download-Funktion gesperrt. Aber der Track zusammen mit allen anderen Sachen die wir damals so gemacht haben geistern überall im Netz rum, unter anderem auch bei Last.fm.

Da das Original nicht unter einer freien Lizenz steht, kann ich auch den Remix nicht unter Creative Commons anbieten. Aber ich erlaube mir die Freiheit, ihn zum Download freizugeben. Viel Spaß!

* Einzig und allein weil ich einen Bass besaß.

Hinterlasse eine Antwort für toba Antwort Abbrechen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar