in sixumbrellas music

Anandamid – The Tone (Sixumbrellas Remix)

Wer in diesem Jahr das Vergnügen hatte, ein Anandamid-Konzert zu besuchen, der konnte die bemerkenswerte Aufführung des vergleichsweise neuen Songs The Tone genießen. Ich will da nicht zu viel vorweg nehmen, aber ein gewisser Bühnenterrorist und seine Trommel spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Der Song ist wirklich beeindruckend und weil wir ja noch für ein paar Stunden das Anandamid-Jubiläumsjahr feiern dürfen, hatte ich erneut die Ehre, mich an einem Remix zu versuchen. Leider ist die Studioversion des Originals noch nicht fertig, die werde ich entsprechend nachreichen. Bis dahin könnt ihr aber schon mal meinen Remix genießen:

Die Entstehungsgeschichte ist recht interessant, denn tatsächlich habe ich sehr viel Zeit mit diesem Remix verbracht. Die erste Version, die ich thematisch passend schon im September fertig hatte, hatte ich sicherheitshalber der Band zum Probehören rübergeschickt. Ich war mir selbst unschlüssig und das Feedback der Band hat mich darin nur noch bestärkt: Der Remix war nicht unausgegoren. Also begann ich mit der Arbeit einer zweiten und finalen Version. Die die Band übrigens auch noch nicht kennt, ob das Ding cool ist oder nicht, liegt also ganz allein in meiner Verantwortung.

Im Gegensatz zu dem sehr stimmungsvollen Original habe ich mich für eine Four-To-The-Floor-Techno-Variante entschieden, die sich etwas mehr Zeit nimmt für den Song. Bei den Vocals habe ich diese nette Überlagerung eingeführt, die so ein wenig an einen Kanon erinnern soll. Ich denke bei Kanon immer an Hejo, spann den Wagen an… , was ja auch recht herbstlich daherkommt. Das ist jetzt sicher ein weiter Bogen, aber so ein klein wenig in diese Richtung gingen meine Überlegungen schon. Um diese Stimmung auch aufrecht erhalten zu können, habe ich die Strophen etwas häufiger wiederholt.

Der Refrain hat dann einen ganz eigenen Platz am Ende des Songs bekommen, auch hier mit ein paar Wiederholungen mehr. In der ersten Version habe ich die Aufteilung von Refrain und Strophe noch wie in der Vorlage beibehalten, aber das hat schlussendlich mit der Stimmung, die ich gesucht habe, nicht funktioniert, was dann auch einer der wesentlichen Kritikpunkte war. Ich hoffe, das funktioniert in der neuen Version besser.

Vielen Dank an Hauke von Anandamid, es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht mit eurem Material zu arbeiten. Ich hoffe, dass 2014 mindestens genauso gut zusammenarbeiten wie dieses Jahr!

Damit verabschiedet sich Sixumbrellas in den Jahreswechsel: Rutscht gut rein, wir sehen uns auf der anderen Seite!

Die Sache mit der Lizenz: Da ich keine Rechte an den Gesangsspuren besitze und das Original auch bisher nicht unter einer wie auch immer gearteten CC-Lizenz veröffentlicht wurde, kann ich den Remix natürlich ebenfalls nicht freigeben. Es bleibt also beim Download für Eigenbedarf und so. Wenn jemand mehr damit vor hat, bitte einfach kurz anfragen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar