in music

Goodbye Space Night

Die Space Night soll eingestellt werden und Schuld hat angeblich die GEMA. Das ist traurig. Ich führe zwar mittlerweile ein geregeltes Leben und gehöre damit nicht mehr zur Zielgruppe dieser sehr speziellen Nachtsendung, aber meine Sympathien hatte die Space Night immer.

Daher mag ich auch sehr, wie jetzt ein Aufschrei durch das deutschsprachige Netz hallt, warum die bei BR-Alpha nicht einfach auf freie und GEMA-freie Musik umsatteln.

Ob das so einfach geht, wie in diesem offenen Brief dargestellt, weiß ich nicht. Aber es klingt gut und ich schätze, der Bayrische Rundfunk hat genug Mittel, um für diesen Zweck eine passende Plattform zur Verfügung zu stellen, wo interessierte Künstler ihr Material freigeben und auch alle Information im Kampf gegen die GEMA-Vermutung hinterlegen könnten. Das wär was und mir würde das gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

    • Puh. Das ist nochmal eine ganz andere Diskussion. Wenn durch die GEZ-Reform mehr Geld reinkommt, so hab ich gehört, dann muss das irgendwie entsprechend verrechnet werden. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk bekommt deswegen kein größeres Budget. Frag mich jetzt aber nicht, was mit der Kohle wie wo und wann passiert. Ich weiß halt nur, dass da gerade viel Falschinformationen verbreitet werden. (Wenns dich interessiert, Stefan Niggemeier berichtet gerne und ausführlich darüber.)

      Aber wenn der BR jetzt mit freier Musik die Space Night fortsetzen würde (was ich leider für unwahrscheinlich halte) dann wäre das für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation. Für den BR in Sachen Sympathie, PR und Quote, für die Künstler mehr Verbreitung ihrer Musik und damit eben auch PR und was da so dran hängt und für die Zuschauer der Fortbestand einer coolen Sendung.