in live

Money Money Money

Man braucht nicht immer eine schmierige zusammengecastete Boygroup, um die Hallen mit sabbernden Mädchen zu füllen. Ein einsammer Schwede mit Gitarre tuts auch. YourCampus.Tv hat unter der studierenden Bevölkerung eine kleine Verlosung veranstaltet und die glücklichen Gewinner inklusive nicht zwangsläufig studierender Begleitung in den Bang Bang Club eingeladen, um dem Moneybrother unverstöpselt beim Musizieren zu zuhören. Das Verhältnis zwischen männlich und weiblich lag bei den 150 Anwesenden etwa bei eins zu drei.

Moneybrother
Moneybrother

Nun ist das allerdings kein wirklicher Flirttipp für suchende Singles, zu 99,99% sind die Mädels dabei nämlich auf den Moneybrother fixiert. Und ich glaube, es ist denen dabei völlig egal, dass der Typ wirklich erstklassige Songs schreibt und eine ziemlich krasse Stimme hat. Ich glaube, sie stehen total oberflächlich nur auf sein Äußeres und nicht wenige dürften von dem Gedanken etwaigen Beischlafes mit dem Herrn Künstler besessen gewesen sein, während er uns von Dramen und Tragödien aus seinem Leben vorsang.

Moneybrother
Moneybrother

Bei einem Konzert dieser Größenordnung kann ich es mir nicht verkneifen: Ein intimes Clubkonzert! Der Moneybrother war wirklich zum Greifen nah, so nah, dass er mühelos handsignierte Alben ins Publikun verkaufen konnte. Er fand reißenden Absatz.

Moneybrother
Moneybrother

Einen besonders intimem Moment gab es, als eine der anwesenden Damen sehr auffällig und auch für ihn hörbar mitsang. Er nahm sie kurzerhand mit auf die Bühne und sang ein kleines Duett mit ihr. Es ist nicht überliefert, ob da vielleicht Hotelzimmer-Nummern ausgetauscht wurden oder ob sie wegen Herzrasen in die nächste Klinik eingeliefert werden musste.

Moneybrother
Moneybrother

Bei der Futura Bold 1.0 hat der Spreeblick-Johnny den Moneybrother bereits unplugged zu sich in den Keller geholt. Dieses Konzert hier war ebenfalls unplugged, so langsam bin ich neugierig, wie diese Mädchenmusik mit vollem Orchester klingt.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar

  1. du bist so gemein. es gab auch anwesende frauen, denen die erstklassigen songs und die krasse stimme um einiges wichtiger waren als der duchaus ansehnliche typ! und tu nich so, als ob dir das so wichtig wäre, sonst hätteste nämlich wenigstens einen song von ihm auf deiner platte 😉

  2. genau! also ich geb ja zu gesabbert hab ich nicht wenig. aber glaub mal nicht, dass das „gutes Aussehen“ allein auslöst. wenn ich mir hier die fotos von ihm angucke bleibt die tastatur trocken, denn: Der Ton fehlt!

Webmentions

  • Moneybrother | sixumbrellas 1. März 2008

    […] wenn ich mich auf diesen Seiten hier schon vor langer Zeit als Fan vom Moneybrother geoutet habe, eigentlich habe ich die Tickets […]