in live, music, night life

Comeback: Anandamid

Sie sind wieder da! In Fast-Originalbesetzung!


Anandamid

Erinnert ihr euch noch an damals? So Ende 2005, Anfang 06? Als ich ständig über Anandamid-Konzerte gebloggt habe? Also, als ich überhaupt noch ständig gebloggt habe? Nein? Macht nichts, dafür gibt es hier ja eine Suchfunktion.

Jedenfalls fand ich Anandamid damals total gut und habe der Band eine große und vielversprechende Zukunft vorrausgesagt, woraufhin sie sich spontan aufgelöst haben. Also, zumindest ist der Bühnenterrorist ausgestiegen und seitdem ist nicht viel passiert. Aber sie sind wieder zurück und haben gestern im Rahmen des belgischen Abends in der ZMF eine Art Comeback-Konzert gespielt.

Ganz die alte Besetzung von damals haben wir gestern Abend allerdings nicht gesehen: Der Bassist macht gerade Doktorpause. Außerdem ist ein neuer Gitarrist mit dabei. Ich bin ehrlich gespannt, wie es mit der Band weitergeht, denn was ich gestern gesehen habe, war sehr vielversprechend. Ein paar Kritikpunkte bleiben natürlich. Der Sound war wieder recht schwierig, was vermutlich in gleichen Teilen an der Location und der Abwesenheit des Bassers lag.

Aber insgesamt klang das schon Ok, für die richtige Stimmung fehlte eben auch die kritische Masse an Publikum. Außerdem sind die Songs echt klasse. Ich war ehrlich begeistert und hoffe, dass mein Flehen und Betteln bald erhört wird und ich endlich mal einen Remix machen darf.

Den belgischen Abend in der Möbelfabrik kann ich übrigens nur wärmstens empfehlen. Der findet irgendwie regelmäßig in der ZMF statt, ist so eine Art Tradition oder ein altes Gesetz oder so. Jedenfalls ist das belgische Bier echt mal eine Verkostung wert. Mehr dazu später…

Schreibe einen Kommentar

Kommentar